About (Deutsch)

Zurueck zum Blog Back to the Blog

Im Maerz 2009 sind wir nach Uganda eingereist; ich (Bellusci, w, 40) mit Arbeitsvertrag bei einer Entwicklungsorganisation und mein Mann als “mitausreisender Partner” (wobei er innerhalb von nur drei Monaten hier einen Job an Land gezogen hat, von dem man zu Hause, in Europa, nur traeumen kann).

Mich hatte es schon immer nach Afrika gezogen, ich weiss nicht warum. Afrika war irgendwie ein Traum… Uganda jedoch war kein spezifisches Ziel, es hat sich einfach so ergeben:
Ich hatte mich beworben, 5 Monate spaeter erhielt ich die Einladung zu einer Auswahlprozedur und wo ich dann mit dieser durch war, wurden mir 6 Jobs in 6 verschiedenen Laendern angeboten. Somit hatten wir die Qual der Wahl, verbrachten eine Nacht im Internet, Informationen suchend zu 6 verschiedenen Entwicklungslaendern… und entschieden uns schliesslich fuer Uganda (weil nach Palestina der ugandische Job am besten von den 6 zu meinem Profil passte, wegen dem Klima und der Sicherheitslage, und wegen vielen anderen guten Gruenden).

So, nun bin ich in Uganda, mit meinen 22 Jahren Lebens- und Berufserfahrung: zwei Hochschulabschluessen, 12 Jahren Geschaeftsfuehrertaetigkeit (in einer Firma, welche ich selber gegruendet und aufgebaut habe), wie 5 Jahren in England in einer Seniorposition…

…aber alles (fast alles) was ich ueber Afrika gewusst habe, bevor ich hierherkam, und was ich ueber Entwicklungsdienst dachte und wusste, war entweder lueckenhaft oder falsch und war nur ein ganz, ganz kleiner Bruchteil im Vergleich, was ich hier taeglich dazulerne und vor Augen habe!!!

Dieser Blog ist privat, entstanden aus Emails an enge Freunde; es ist mein persoenlicher Lernprozess, bestimmt fuer alle, die einfach mit mir in Kontakt bleiben moechten; wie auch fuer diejenigen, die sich fuer Afrika, insbesondere Uganda, interessieren. Ich hoffe auch Anregungen zu geben, fuer spannende Diskussionen, sich mit sich selbst und unserem Weltverstaendnis auseinanderzusetzen.

Entwicklungshilfe ist ein umstrittenes Thema (siehe dazu auch diverse Buecher, Diskussionen und Artikel in Entwicklungshilfe Kritik) und irgendwie bin ich mittendrin. Es ist enorm spannend und ich moechte es keinesfalls missen, zu dieser Zeit jetzt hier zu sein, jedoch moechte ich ausdruecklich darauf hinweisen, dass dies ein privater blog ist und ich ungern irgendwo zitiert werden moechte, vor allem ohne meine Kenntnis und Zustimmung.

Meinungen, die ich hier veroeffentliche, sind meine persoenlichen Meinungen und Beobachtungen, welche durchaus falsch sein koennen. Der Blog steht in keinem offiziellen Zusammenhang zu meiner Arbeit und representiert keinesfalls Organisationen, fuer welche ich taetig bin.

Ich bitte entsprechenden Respekt meines Wunsches. Vielen Dank!

Viel Spass beim Lesen meines Threads und ich freue mich sehr auf Kommentare und Reaktionen.

IMPRESSUM
Dies ist meine persoenliche und ausserdem eine nicht-kommerzielle Webseite. Die Autorin kann gerne unter folgender Mailadresse kontaktiert werden.

HAFTUNG
Bevor ich Links auf diesem Weblog veroeffentliche, pruefe ich diese persoenlich. Ich habe jedoch keinen Einfluss auf deren Veraenderungen und Inhalte, ebenso wenig wie auf weiterfuehrende Links. Folglich uebernehme ich keinerlei Verantwortung bzw. Haftung fuer diese Links oder fuer Kommentare durch Dritte, eventuelle Schadensansprueche oder aehnliches. Auch fuer Kommentare Dritter auf dieser Seite zeichne ich mich nicht verantwortlich und behalte mir das Recht vor, Kommentare fragwuerdigen Inhalts zu loeschen.

Advertisements
Kommentare
  1. Sylva sagt:

    Hallo, hoffe ihr hattet ein schoenes jahresende, weihnachten und silvester unter palmen 🙂

    Toller blog, tolle idee! da kann ich alle emails auf einer webseite nochmal nachlesen, echt toll. zu komentaren komme ich kaum, da brauche ich mehr zeit und einen freien kopf. nur eins muss ich loswerden, dass expats ein recht angenehmes leben fuehren, wusste ich, aber nur durch bekannte, die mal expats waren. auf der anderen seite muss man aber auf einiges verzichten – hat alles seine licht- und schattenseiten….

    bei uns ist’s eis kalt, minus grade und schnee! so kalt, dass der schnee uber wochen!!! liegen bleibt und eis auf den strassen – und das in ENGLAND!!! manchester hatte vor ein paar naechten minus 18!!! auch gibt’s dort meter hohen schnee, also so richtig winter wie in deutschland – undenkbar fuer england, aber schoen fuer mich, weil’s mich an zu hause erinnert) deutschland hatte sogar irgendwelche alarmstufe wegen dem vielen schnee, aber das berichtet dir ja sicherlich dein sohnemann.

    hoffe, euch geht’s gut in eurer neuen unterkunft und vielleicht schaffen wir’s ja dieses jahr, euch zu besuchen. mal sehen wie steve’s firma laeuft.

    bis dann und ganz liebe gruesse von sylva & steve

  2. krickelkrackel sagt:

    Hallo,
    ich habe hier im Internetcafé leider nicht die Zeit intensiver Ihren Blog zu lesen, doch das was ich schon gelesen habe, klingt sehr interessant. Nach einigem Überlegen habe ich mich für Ja entschieden, Sie können einen Auszug meines Blog auf Ihrem veröffentlichen.
    Ihre verschiedenen Themen sprechen mich an und es scheint viele Parallelen zu geben 🙂
    Liebe Grüße

  3. Ange sagt:

    Bellusci,

    danke für den informativen Blog! Da die letzten Einträge etwa ein Jahr alt sind (oder habe ich da was übersehen?) – nur kurz meine Frage: Bist Du hier noch aktiv? Bzw. noch in Uganda? Wenn nicht, wo/wie kann man Dich kontaktieren?

    Beste Grüsse nach (?),
    Ange

  4. Ligia Camelia sagt:

    Hallo Belusci,

    ich hätte auch gerne gewusst, ob du noch in Kampala lebst. Meine Familie und ich ziehen um Sommer nach Kampala und ich hätte bestimmt noch ein paar fragen an dich, falls du …

    Schöne Grüße
    Camelia

    • Frank Ortlepp sagt:

      Hallo Camelia,

      genau das wollte ich auch mal wissen. Lebst Du noch in Kampala. Ich selber will im Oktober diesen Jahres auch nach Uganda ( Kampala ) Reisen. Habe eine Liebe Frau kennen gelernt Sie ist seit 5 Jahren Alleinerziehende Mutter zweier Kinder. Ich möchte Sie dort besuchen und Sie richtig kennen lernen, ach die zwei Jungs natürlich auch. Wir haben schon oft über Arbeit gesprochen denn ich spiele schon sehr lange mit den Gedanken Deutschland zu verlassen und ein neues Leben zu beginnen. Die Frage ist immer was kann ich dort machen welche Möglichkeiten habe ich? Und wer kann mir Tipps geben bei wen ich mich melden kann um dort Fuß fassen zu können.
      Ach ich wäre so dankbar für Tipps oder Vorschläge, das wäre Super Nett .

      Schöne Grüße

      Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s