Archiv für die Kategorie ‘Sightseeing in Uganda’

White rhinos (in rhino sanctuary)

Zum Jahreswechsel waren wir fuer 3 Tage im Murchison Falls National Park. Dieser ist noerdlich von Kampala, ungefaehr 4 Stunden hervorragende Strasse (sobald man es geschafft hat, Kampala zu verlassen) und dann weitere 2-3 Stunden auf Schotterpiste zur Lodge.

Murchison Falls National Park ist der groesste Park in Uganda, so um die 3.840 Quadrat km gross (ungefaehr 45 x 85 km) – ein riesiges Gelaende mit wilder Natur und Tieren, keine Siedlungen, keine Haeuser, nur Savanne, Baeume und Tiere.

Es war unser erstes Hochzeitsjubilaeum, deswegen haben wir allen Kosten zum Trotz uns in der Paraa Lodge fuer zwei Naechte eingebucht (290 US$ fuer ein Doppelzimmer pro Nacht). Wucher, dachten wir… aber leider gibt es auf der noerdlichen Seite des Nils nur diese eine Alternative, die preiswerteren Unterkuenfte sind auf der suedlichen Seite.

Jedoch bedauert haben wir das nicht! (mehr …)

19.7.2009: Heute ist ein superfauler Sonntag… wir haben beschlossen, den ganzen Tag faul am Swimmingpool der Mweya Lodge abzuhaengen, inmitten des Queens Elisabeth National Parks; dem poshesten (teuersten) Platz in Uganda, den ich bisher so kennengelernt habe… das Hotel ist spitze, das Essen ist klasse, das Wetter einfach herrlich…echt empfehlenswert, wenn Ihr Euch jemals entscheidet, Uganda besuchen zu kommen… aber… es ist ein Platz ausschliesslich fuer weisse Touristen, wer nur hierher kommt, lernt weder Uganda noch Leute kennen…

Nach fast 4 Monaten in Uganda habe ich nun endlich das Afrikabild gesehen, welches ich immer im Kopf hatte, wenn ich an Afrika dachte… (mehr …)