Archiv für die Kategorie ‘Arrival / Ankommen’

Wie lebt man in Uganda?

Veröffentlicht: Januar 6, 2010 in Arrival / Ankommen

17.4.2009: Wie fuehlt man sich als Weisse unter Schwarzen???

Kampala

Sehr normal! Es wird einem keinerlei besonderes Interesse entgegengebracht, wie man es vielleicht von Morocco kennt oder anderen Laendern. Man bewegt sich sehr frei und hat ueberhaupt nicht das Gefuehl, dass man etwas besonderes ist. In Laeden wird man nicht bevorzugt bedient… in etwas abgelegeneren Gegenden kann es aber schon mal passieren, dass einem eine Horde Kinder hinterherrennt und „Musungu, Musungu“ rufen, was „Weisse, Weisse“ bedeutet. Es wird viel gelacht, einem zugewunken, gegruesst; wenn man zuruecklacht, erzeugt das ein noch groesseres Lachen zurueck…

Wie wir unsere Katze ruebergebracht haben?
(mehr …)

Advertisements

Erste Bilder

Veröffentlicht: Januar 6, 2010 in Arrival / Ankommen

Kampala market

7.4.2009: Ein paar Fotos aus Kampala/ Uganda.
Unser Computer zu Hause ist nun endlich auch aufgebaut und ab Ostern werden wir vielleicht auch privat Internet haben, aber es werden ganz sicher nur 56k.. Man kann auch “Broadband“ haben, was dann sagenhafte 256k sind fuer preiswerte 350US$, so denken wir, dass 56k eigentlich fuer Privatgebrauch ausreichen muessen, kostet immerhin auch noch 40US$ pro Monat.

Auf einem der Fotos sieht man mich mit einer Art Tennisschlaeger… das ist unser abendlicher und fruehmorgendlicher Sport (eignet sich echt gut zum Abspannen), wenn wir die zahlreichen Blutsauger im Haus jagen. 2.400 V auf Tastendruck und es kracht und blitzt, wenn man einen Mosquito damit trifft und dann riecht es schoen nach verbranntem Fleisch… ich haette nie gedacht, dass wir diesen Geruch mal lieben werden ;o)… bereits nach wenigen Minuten ist der Boden voll mit toten Muecken, die man dann einfach aufsaugen kann… insgesamt haben wir sicherlich schon Tausende auf dem Gewissen… das ist das nuetzlichste Ding, was wir uns bis jetzt hier gekauft haben.

Originaler Text – Email an Freunde am 7.4.2009

Immer noch Neulinge

Veröffentlicht: Januar 6, 2010 in Arrival / Ankommen

Kampala market

30.3.2009: Letzte Nacht sind wir von Muecken fast aufgefressen worden, muessen uns ganz dringend um ein Moskitonetz kuemmern. Bis jetzt war das ueberhaupt nicht schlimm und schien auch nicht notwendig, aber gestern hatte es mal etwas mehr geregnet und danach war es sehr schwuel und das hat wahrscheinlich die Muecken rausgebracht…

Wir ernaehren uns hier sehr gesund… gehen jeden Tag auf den Markt und kaufen frisches Obst und Gemuese. Gestern haben wir eine Popo Frucht ausprobiert (diese sieht aus vie wine grosse gruene Keule). Es gibt gemuesemaessig alles zu kaufen, was man so kennt, lediglich an Kraeutern fehlt es, aber vielleicht haben wir auch einfach noch nicht den richtigen Markt dafuer gefunden.
(mehr …)

2 Wochen spaeter

Veröffentlicht: Januar 6, 2010 in Arrival / Ankommen

25.3.2009: Das Internet ist hier enorm schwach, und ich bin froh, wenn es ueberhaupt mal geht. Ich war jetzt fast eine Woche komplett offline im Buero, aber das kann durchaus auch am schwachen IT Service Provider, den die angeheuert haben, liegen oder auch daran, dass sich im Buero niemand dafuer verantwortlich gefuehlt hat.
(mehr …)

Ankunft in Uganda

Veröffentlicht: Januar 6, 2010 in Arrival / Ankommen

Im Maerz 2009 sind wir nach Uganda eingereist; ich mit Arbeitsvertrag bei einer Entwicklungsorganisation und mein Mann als “mitausreisender Partner”

Hier ein Auszug aus einer Email and Freunde/ Verwandte vom 17.3.2009:
Ich hatte jetzt 2 Tage überhaupt keinen Internetempfang und jetzt sitze ich am Privatlaptop eines Kollegen mit Satelliteninternet und warte fast eine Minute oder länger, bis mal eine Seite geladen ist…

Also hier unsere allerersten Eindrücke:
– statt Katzen haben wir Affen im Büro
– die Fenster hier haben keine Scheiben, nur Mückengitter
– es gibt unheimlich viele Autos und die sind alle fast nagelneu (habe bis jetzt noch keine einzige Schrottkiste gesehen)
(mehr …)